Über uns

Warum Beelong ?

Mit 30% aller Umweltbelastungen, die in der Schweiz durch die Ernährung entstehen, haben Gastwirte und Einkäufer der Lebensmittelindustrie (Produzenten, Weiterverarbeiter, Händer usw.) eine entscheidende Rolle zu spielen.

Was die CO2-Ausstossungen, die Verschmutzung, den Einfluss aufs Klima und die Artenvielfalt, Abfälle und schliesslich die Arbeitsbedingungen und Ernährungssicherheit betrifft, haben die Entscheide, die die Fachkräfte der Lebensmittelbranche täglich zu treffen haben, beträchtliche Konsequenzen. Das Volumen der Mahlzeiten, die jeden Tag im Gastgewerbe serviert werden, überträgt der gesamten Branche eine gewisse Verantwortung gegenüber ihrer Partner, den Klienten und der Umwelt.

Aber um nachhaltiger einkaufen zu können, werden Informationen benötigt! Mit dem Bereitstellen von Informationen über die Umweltbelastung der Produkte würde Beelong gerne an der Entwicklung der Transparenz im Lebensmittelmarkt teilnehmen.

* Quelle: Bundesamt für Umwelt (BAFU), 2011

Geschichte

Entstanden auf dem Campus der Hotelfachschule Lausanne (EHL) im Jahr 2008, versucht der Beelong-Indikator, die einfachen Fragen zu beantworten: Wie kann man umweltfreundlichere Produkte wählen? Wie kann man professionellen Einkäufern helfen, sich auf andere Kaufkriterien ausser dem Preis, der Qualität und der Verpackung zu stützen?

Von 2012 bis 2014 unterstützte die EHL den Beelong-Indikator in einer Testphase mit 15 Restaurants in der Umgebung. Nach einer wissenschaftlichen Festigung der Methode gewann der Indikator den ersten Preis des Wettbewerbs Genilem HES-SO 2013 für seine innovativen Anwendungen.

Angesichts der wachsenden Begeisterung, die der Indikator hervorrief, wurde das Unternehmen im Jahr 2014 gegründet. Zwischen 2015 und 2016 arbeiteten mehr als 70 Institutionen mit dem Indikator zusammen, in erster Linie dank der Integration von Beelong in die Strategie des Kantons Waadt für eine nachhaltige Ernährung und schliesslich dank des Interesses der anderen Westschweizer Kantone.

Im Jahr 2017 entwickelte Beelong aufgrund des wachsenden Interesses des Markts und wegen der neuen Anforderungen der Gastwirte für mehr Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit seine Dienstleistungen für Marken und Lebensmittelhändler weiter.

Heute arbeitet Beelong mit zahlreichen Gastwirten, Marken und Händlern in der gesamten Schweiz zusammen, allesamt Akteure, die sich um die Zukunft unseres Planeten und die Transparenz des Lebensmittelsystems sorgen.

Wir gehören alle zu demselben Planeten

Als Opfer einer zu intensiven Landwirtschaft sterben Bienen weltweit langsam aus. Die Biene, im Englischen «bee», ist somit ein starkes Symbol des menschlichen Einflusses auf die Umwelt. Sie ist ein notwendiges Insekt für unsere Landwirtschaft – von ihr hängt unsere Nahrung ab (siehe den Film «More than honey» von Markus Imhoof – Trailer rechts).

Das englische «to belong to» bedeutet «dazugehören», dazugehören zu demselben Planeten, zu derselben Gemeinde umweltbewusster Menschen. Der Begriff «long» schliesslich bringt das Konzept der Langlebigkeit und Haltbarkeit ein, das auch im Einklang mit unserer Mission ist: die Reduktion des Einflusses unserer Ernährung auf die Umwelt.

Partner